Antworten auf häufig gestellte Fragen

"Mit welchen Problemen kann ich zur Online-Praxis kommen?"


Sie können mit allen Fragen zur Sexualität zu mir kommen, haben Sie keine Scheu. Hier eine kleine Auswahl der gängigsten Themen:

 

 

"Wie läuft eine Behandlung ab?"


Grundlage bildet ein ausführliches Gespräch über Ihre Problematik. Ich zeige Ihnen Möglichkeiten auf und wir besprechen einen individuelle Herangehensweise. Sie bekommen Aufgaben, die Sie zuhause erproben können. Ihre Erlebnisse, ihr Empfinden und ihre Reaktionen besprechen wir in der Stunde und bauen darauf auf.

 

 

"Was kann ich vorab tun?"

 
Klären Sie Ihre Beschwerden vorab mit Ihrem Gynäkologen oder Urologen, damit ausgeschlossen ist, dass organische Ursachen vorliegen.

Zahlreiche Ratgeberliteratur zum Thema sexuelle Störungen ist in Buchhandlungen zu bekommen. Oft geben diese schon erste Anstöße.

Schauen Sie auch in die einzelnen Rubriken auf dieser Homepage vorbei. Dort finden Sie erste Fragen, welche Sie vor einer Behandlung oder einem Termin stellen können.

 

 

"Nach welchen Methoden arbeiten Sie?"

 
Grundlage bildet ein standardisiertes, verhaltenstherapeutisches Modell, das durch körperorientierte Methoden nach dem Konzept "Sexocorporel" ergänzt wird. Bei Bedarf werden standardisierte Entspannungsverfahren angewand.

 


"Wie lange dauert die Beratung?"

 
In der Regel zwischen 10 – 25 Stunden. Manche Themen lassen sich mit einer Beratung von wenigen Stunden klären.

 

 

"Wie lange dauert eine Therapiestunde?"

 
Eine Therapiestunde dauert 50 Minuten

 

 

"Kann mein Partner / meine Partnerin dabei sein?"

 
Sexualberatung kann mit oder ohne Partner erfolgen. Gerne können Sie Ihren Partner mitbringen, dieser wird aktiv in die Therapie miteinbezogen.

 

 

"Brauche ich einen Partner für die Sexualberatung?"

 
Nein. Sexualität ist erst einmal autonom, daher ist ein Partner nicht notwendig. Wenn Sie Ihren Partner jedoch mitbringen möchten, können Sie dies gerne tun!

 

 

"Warum behandeln Sie keine Männer?"

 
Meine Grundhaltung ist diese, dass sexuelle Störungen am besten bei einem gleichgeschlechtlichen Therapeuten aufgehoben sind.

 

 

 

"Muss ich mich bei Ihnen ausziehen?"


Keine Sorge, in der Praxis bleiben alle angezogen! In der Stunde wird ausschließlich über Ihre Erlebnisse gesprochen und neue Schritte erörtert und/oder erprobt.

 

 

"Wer erfährt von meinem Besuch?"

 
Die Beratung ist diskret, keiner erfährt von Ihrem Besuch. Ich unterliege der Schweigepflicht.

 

 

"Wann kann ich einen Termin bei Ihnen bekommen?"

 
Montag – Freitag zwischen 10:00 – 22:00 Uhr, nach vorheriger Vereinbarung.

 

 

"Wie kann ich einen Termin bei Ihnen bekommen?"

 
Per Mail unter post@diwisch-therapie.de 

 

 

"Was kostet die Beratung?"

 
Das Honorar für das Erstgespräch beläuft sich auf € 50,-,
die Beratungsstunde auf € 100,- (Studenten/Schüler € 50,-)

 

 

"Übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für Sexualberatung?"

 
Die Kosten werden nicht von den Krankenkassen getragen.

 

 

Passende Frage nicht dabei? Gerne beantworte ich hier weitere Fragen!